Auberginen mit Tomatensoße

Auberginen sind so lecker, wenn sie richtig zubereitet sind. Das Rezept ist sehr leicht und eigentlich musst Du nicht wirklich viel machen, aber es hat doch die eine oder andere Wartezeit.

Yogi-Küche: Auberginen mit Tomatensoße

Du brauchst

  • 3 Auberginen
  • Salz
  • Sesamöl
  • Tomaten frisch oder Tomatenstücke
  • Petersilie
  • Knoblauch (optional)

Die Auberginen in Stücke schneiden mit Salz bestreuen und mit Wasser übergießen. Das ganze 30 Minuten ziehen lassen und ab und zu mal rühren. Das Salz entzieht den Auberginen Bitterstoffe.

Die Auberginen abgießen und mit etwa 2 EL Sesamöl vermischen. Dann bei 180 Grad für 35 bis 45 Minuten in den Ofen. Ab und zum mal umrühren und gern dabei auch mal auf die Auberginen druck mit dem Löffel ausüben.

Wenn die Auberginen weich sind, Tomaten dazugeben und 5 weitere Minuten im Ofen lassen.

Mit gehackter Petersilie bestreuen. Am liebsten esse ich diese Auberginen zu Couscous und Tsatsiki, sie schmecken aber auch pur oder mit arabischem Brot.

Auberginen mit Miso

Hier kommt eine kleine Erinnerung an meinen Japan-Urlaub. Miso gibt es da ständig und auch schon kleine Kinder dippen darin ihr Gemüse. Dieses einfache Rezept ist wirklich lecker:

Yogi-Küche: Aubergine mit Miso
  • 2 Auberginen
  • 2 TL Misopaste
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 TL Dattelsirup
  • Salz

Die Auberginen kreuzweise einschneiden und mit Salz einreiben. 15 Minuten warten. In dieser Zeit die Marinade aus Misopaste, Knoblauch, Sesamöl und Dattelsirup zubereiten. Das Salz abwischen und die Auberginen mit der Marinade bestreichen. Im Ofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen, bis die Auberginen weich sind. Das funktioniert natürlich auch wunderbar auf einem Kugelgrill.

Baba Ganoush

Ich weiß gar nicht mehr, was ich früher gegessen habe, als ich noch nicht von Hummus und Baba Ganoush gelebt habe. In Berlin gibt es das an jeder Ecke und es ist wirklich immer lecker. Aber Du kannst das wirklich auch sehr schnell zu Hause machen.

Yogi-Küche: Baba Ganoush

Du brauchst

  • 2 bis 3 Auberginen
  • Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tahini
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz

Die Auberginen würfeln und mit Salz bestreuen. Etwa 10 Minuten ruhen lassen, dann abspülen und 10 Minuten in Öl anbraten.
Gehackten Knoblauch, Tahini, Zitronensaft und Salz dazugeben und pürieren.

Optional eine klein geschnittene Frühlingszwiebel unterrühren.

Schmeckt zu Brot, auf Wraps als Dip oder einfach pur.