Erdbeer-Rhabarber-Auflauf

Es ist Rhabarber Zeit! Den weltbesten Rhabarber-Crumble kennt Ihr schon. Hier kommt ein leckerer Auflauf, den Du direkt warm aus dem Ofen oder falls Du es ausgehalten hast und er abkühlen konnte, auch am nächsten Tag noch kalt genießen kannst.

Du brauchst:

  • 4 Stangen Rhabarber
  • Zimt
  • 1 EL Rohrzucker
  • 500 g Erdbeeren

Quarkcreme

  • 400 g Seidentofu
  • 400 g Tofu, fest
  • 100 g Rohrzucker
  • Saft und Schale von 2 Bio-Zitronen
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver oder 40 g Maisstärke
  • 1 bis 2 Päckchen Vanillezucker

Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden und mit 1 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel Zimt bestreuen. Bei 200 Grad für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Erdbeeren in dieser Zeit schneiden und Quark-Creme zubereiten. Für die Quark-Creme alle Zutaten in einem Mixer fein pürieren. Zuerst die Erdbeeren und dann die Quark-Creme auf dem Rhabarber verteilen und weiter 15 Minuten backen.

Geht mit Sicherheit auch mit anderen Obstsorten. Sei kreativ und erzähle mir gern davon.

Crumble

Mal wieder ein Blitz-Rezept. Funktioniert super zum Beispiel mit Rhabarber, Äpfeln oder Pflaumen. Bestimmt aber noch mit vielen anderen Früchten. Werde einfach kreativ und probiere Dein Lieblingsobst aus.

  • 1 kg geschnittenes Obst mit 2 Esslöffeln braunen Zucker und 1 Teelöffel Zimt vermischen und in die Auflaufform legen.
  • 1 Tasse vegane Butter
  • 1 Tasse braunen Zucker
  • 1 Tasse gemahlene Mandeln oder Haferflocken
  • 1,5 Tassen Vollkorndinkelmehl
  • etwas Vanille
    zu Streuseln verkneten und über das Obst krümeln.

Bei 180° C und Umluft etwa 30 Minuten mit Alufolie abgedeckt backen. Dann noch einmal 15 Minuten ohne Alufolie fertigbacken.